Geschichte des Vereins

Der Bienenzüchterverein Ansbach wurde am 27. April 1874 in das Vereinsregister der Stadt Ansbach eingetragen. Der Gründer des Vereins, der Fabrikant Carl Theodor Arnold als erster Vorstand, Wilhelm Rosa als 2. Vorstand, sowie Wörrlein als Bienenmeister. Diese drei Personen legten den Grundstein für den Verein, der 2014 sein 140-jähriges Jubiläum feierte.
Arnold war schon viele Jahre vorher mit den Bienen beschäftigt, seine "Goldenen Regeln der Bienenzucht" fanden die Anerkennung der in der deutschen Imkerei führenden Männer wie Dzierzon, Berlepsch, Gravenhorst und Huber.
In Plakatform hingen diese Regeln in fast jedem Bienenhaus.
Für seine Verdienste um die Bienenzucht und seine weiteren Veröffentlichungen und Arbeiten mit den Bienen erhielt Arnold insgesamt 17 Ehrendiplome und 3 Staatsmedaillien.

Unser Gründer: Carl Theodor Arnold

Auszug aus historischer Literatur:

Die Goldenen Regeln der Bienenzucht